Sendetermine 08. – 14.04.2013

Mo 08.04.2013
23:00 RBB (147) Big Band Time
Di 09.04.2013
22:50 MDR (056) Die letzte Chance
Mi 10.04.2013
22:20 MDR (220) Bis zur letzten Sekunde
Fr 12.04.2013
22:00 ARD (308) Schatten
Sa 13.04.2013
00:00 Einsfestival (308) Schatten
So 14.04.2013
01:15 HR (127) Der Fund

Advertisements

“Polizeiruf 110″ Box 11 erscheint am 15.04.2013

ICESTORM wird am 15. April 2013 die 11. DVD Box mit folgenden Filmen herausbringen:

(084) Es ist nicht immer Sonnenschein
Ali, Ghandi und Fetzer, drei Jugendliche aus Ost-Berlin, sind am liebsten auf ihren Mopeds unterwegs. Im Park wollen sie einen alten Mann erschrecken, der sie ermahnt hatte, nicht so herumzurasen. Sie umkreisen ihn und kommen ihm immer näher, bis der alte Mann plötzlich regungslos liegen bleibt.

(085) Der Selbstbetrug
In einem Dorf brennt eine Lagerhalle bis auf die Grundmauern nieder. Unter den Trümmern wird eine stark verkohlte Leiche gefunden. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da der Vater des Toten sie permanent behindert.

(086) Eine nette Person
Edith Hausmann möchte ihrem Freund seinen Traum von einem eigenen Friseursalon erfüllen. Um an das nötige Geld zu kommen, erschleicht sie sich das Vertrauen älterer Menschen, die sie anschließend bestiehlt.

(087) Schnelles Geld
Horst Frischmuth, ständig in dubiosen Geschäften unterwegs, möchte mehr sein als er ist und mehr haben, als er sich leisten kann. So überredet er seinen Freund Peter Lommer, dessen Geldprobleme ihm wohl bekannt sind, bei einem Raubüberfall mitzumachen, denn – so lautet Frischmuths Devise: „Mit ehrlicher Arbeit kann man nicht reich werden!“

(088) Im Sog
Eine alternde Frau muss erkennen, dass der viel jüngere Mann, mit dem sie zusammen lebt und für den sie Familienbindungen und Freunde aufgegeben hat, ein Verbrecher ist. Er versucht, sie und andere Menschen in den Sog seiner Kriminalität zu ziehen.

(089) Das vergessene Labor
Die Polizei ermittelt in einer Serie von raffi nierten Einbrüchen. Zwei Ehepaare treten als Möbelpacker auf und räumen in aller Ruhe Wohnungen aus, deren Mieter gerade abwesend sind. Sie sind auf Antiquitäten spezialisiert, die sie in ihrem An- und Verkaufsgeschäft anbieten. Bei einem Einbruch lassen die Diebe unwissentlich zwei Kisten mit gefährlichen Chemikalien mitgehen. Für die Polizei beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

(090) Schwere Jahre (Teil 1)
Der Fall führt zurück in die Anfangsjahre der DDR. Kriminalanwärter Erwin Reichenbach ermittelt gegen eine skrupellose Hehlerbande, zu der auch der damalige Bürgermeister des Ortes, Richard Grabler, gehörte. Kurz darauf gilt Reichenbach als verschollen. 1983 werden seine Überreste in einem Bergwerkstollen gefunden, in dem zwei junge Männer durch explodierende Munition verunglücken. Reichenbachs Sohn Wolfgang leitet die Ermittlungen und stellt fest, dass es eine Verbindung zum Tod seines Vaters gibt.

(091) Schwere Jahre (Teil 2)
Kommissar Wolfgang Reichenbach ermittelt weiter, wer seinen Vater, Kriminalanwärter Erwin Reichenbach, vor 30 Jahren ermordet hat. Der Hauptverdächtige ist Richard Grabler, gegen den Erwin seinerzeit wegen Hehlerei ermittelt hatte, der aber angeblich verstorben ist. Doch es finden sich Spuren, die darauf hindeuten, dass er noch am Leben sein könnte.

polizeiruf_110_box11_3d_1

Texte und Abbildung: icestorm.de

ICESTORM: “Außenseiter” erscheint am 15.04.2013 auf DVD

Aussenseiter
DDR 1985, Laufzeit: 83 Min., Regie: Peter Vogel
Darsteller: Renate Geißler, Volkmar Kleinert, Ezard Haußmann, Gojko Mitic, Reimar Johannes Baur, Jürgen Zartmann, Christian Grashof, Christian Steyer, Marga Legal, Hans Knötzsch, Lothar Förster, Marijam Agischewa, Uta Eisold, Gesine Laatz, Andrea Wurbs, Kanitz, Horst Kempe, Wilfried Pucher
Drehbuch: Peter Vogel, Günter Karl, Karl-Heinz Berger
Musik: Bernd Wefelmeyer
Schnitt: Edith Kaluza
Kamera: Kurt Bobek

Der Schauspieler Paul Schulte (Volkmar Kleinert) tritt einen Kuraufenthalt an der Ostsee an, um sein Herzleiden behandeln zu lassen. Seine Frau Barbara (Renate Geißler) begleitet ihn. Wertvolle Kunstgegenstände in einer Kirche am Kurort erwecken ihr Interesse. Gemeinsam mit ihrem Komplizen und Geliebten Klaus Grunow (Gojko Mitic´) plant sie den Einbruch in die Kirche. Doch Paul durchschaut die Pläne seiner Frau. Er bittet sie vergeblich, die Finger davon zu lassen. Eines Morgens wird Paul Schulte tot aufgefunden. Ist er seinem Herzleiden erlegen? Oder war es Mord? Die Polizei beginnt zu ermitteln.

Der Film wurde als »Polizeiruf 110« produziert, aber nicht in dieser Reihe gesendet. Der Film wurde am 27. Januar 1985 im DDR-Fernsehen zum ersten Mal gezeigt.

Info + Bild: icestorm.de

aussenseiter_3d_1