Sendetermine 17. – 23.02.2014

Mo 17.02.2014
20:15 RBB (335) Vor aller Augen
Di 18.02.2014
22:50 MDR (102) Mit List und Tücke
Fr 21.02.2014
22:50 ARD (332) Eine andere Welt
So 23.02.2014
01:10 HR (114) Zwei Schwestern
So 23.02.2014
23:05 3sat (143) Das Duell

Advertisements

Presse: „Freundschaftliche Sticheleien“ Westfälische Nachrichten

„„Deinen Sarg trage ich nicht!“ – Jaecki Schwarz stichelt wieder munter gegen seinen Partner. Dass Wolfgang Winkler sich in wenigen Augenblicken revanchieren wird, ist mittlerweile allen im Saal klar. Was sich zunächst leicht bösartig anhört, ist eine wohltemperierte Rückschau auf das Leben zweier Künstler, die mehr sind als ihre Alter Egos Herbert Schmücke und Herbert Schneider.“

Quelle: www.wn.de (Abruf: 2. Feb. 2014)

Presse: „Nominierungen für den Grimme-Preis“ SZ

„Polizeiruf 110“, „Unsere Mütter, unsere Väter“ und auch Stefan Raab ist dabei: Die Nominierungen für die diesjährigen Grimme-Preise sind bekanntgegeben worden. Die besondere Ehrung des Stifters geht erstmals nicht an eine Einzelperson. …

DBR-Polizeiruf „Polizeiruf 110 – Der Tod macht Engel aus uns allen“ ist in der Kategorie Fiktion nominiert.

Quelle: www.sueddeutsche.de (Abruf: 2. Feb. 2014)

Literatur-Tipp: „Unterhaltung, aber sicher!“ von Nora Hilgert

Unterhaltung, aber sicher!
Populäre Repräsentationen von Recht und Ordnung in den Fernsehkrimis »Stahlnetz« und »Blaulicht«, 1958/59-1968

Die zwischen 1958/59 und 1968 im Fernsehen der Bundesrepublik und der DDR ausgestrahlten Kriminalreihen »Stahlnetz« und »Blaulicht« waren Straßenfeger und untrennbar mit den Namen Jürgen Roland, Wolfgang Menge, Günter Prodöhl und Manfred Mosblech verknüpft.
Realitätsnah, spannend und unterhaltsam schilderten sie »wahre Fälle« aus der Arbeit der Kriminalpolizei der beiden deutschen Staaten. Gleichzeitig vermittelten sie bewusst (ideologische) Leitbilder für den gesellschaftlichen Umgang mit Kriminalität, Recht und Ordnung. Nora Hilgert stellt die Fernsehfilme als unabdingbare Analysequellen für die Verfasstheit der Mediengesellschaft ihrer Zeit vor.

Nora Hilgert (Dr. phil.), geb. Helmli, ist seit 2009 als Geschäftsführerin des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. tätig.

09/2013, 466 Seiten,
kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-2228-7
44,80 €

Unterhaltung aber sicher

Transcript Verlag
transcript ist einer der führenden wissenschaftlichen Fachverlage im deutschsprachigen Raum mit Schwerpunkten in den Kultur- und Sozialwissenschaften sowie in der Geschichte, in der Philosophie und im Kulturmanagement.
Diese Bereiche bespielen wir mit gut 100 Reihen, mehr als 300 Neuerscheinungen pro Jahr und einer Backlist von mehr als 2.000 Titeln.

Weltbild Sammelserie “Die beliebtesten Fernsehkrimis der DDR” Teil 3

In der bereits eingestellten DVD-Sammelserie Edition DDR-Krimis von Weltbild möchte ich noch den ausstehenden dritten Teil vorstellen. Für mich natürlich die wichtigste DVD, da hier unser Polizeiruf zu seiner Ehre kommt. Wieder bekommen die Sammler zwei DVDs fast völlig ohne Zusatzinformation vorgesetzt. Nur eine unzureichende Kurzbeschreibung der Serie ist auf dem Cover vermerkt.

Auf den zwei DVDs sind vier ausgesuchte Folgen der Jahre 1987 und 1989 enthalten:

CD 1
(111) Unheil aus der Flasche
(112) Explosion

CD 2
(113) Der Tode zahlt
(128) Gestohlenes Glück

weltbild_PolRuf
weltbild_PolRuf_CD1
weltbild_PolRuf_CD2