DDR TV-Archiv “Blaulicht” Box 2 vorgestellt

Pünktlich am 21. März 2014 erschien die zweite 2er-DVD-Box des Polizeiruf-Vorgängers Blaulicht.

Folgende Filme sind auf den zwei DVDs:
DVD 1
(08)
Die Butterhexe (Erstausstrahlung am 28. Juli 1960), Regie: Hans Joachim Hildebrandt, Manfred Mosblech
(09a) Der Kindermörder (1. Teil) (Erstausstrahlung am 15. Oktober 1960), Regie: Hans Joachim Hildebrandt, Manfred Mosblech
(09b) Der Kindermörder (2. Teil) (Erstausstrahlung am 16. Oktober 1960), Regie: Hans Joachim Hildebrandt, Manfred Mosblech

DVD 2
(10) Splitter (Erstausstrahlung am 8. Dezember 1960), Regie: Hans Joachim Hildebrandt, Manfred Mosblech, Monika Maron
(13) Antiquitäten (Erstausstrahlung am 12. November 1961), Regie: Hans Joachim Hildebrandt, Manfred Mosblech, Eberhard Erdmann

Die Folgen (11) Gardez! (Erstausstrahlung am 22. Januar 1961) und (12) Brandnacht (Erstausstrahlung am 19. März 1961) sind in dieser Box leider nicht enthalten, da kein reproduktionsfähiges Ausgangsmaterial zur Verfügung gestanden hat.

DVD Info
2 DVDs, Produktionsjahr: 1960-1961, Laufzeit: 360 Min., Bildformat: 4:3 (s/w), Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, EAN: 4052912470774

Label “Studio Hamburg enterprices”

Einleger Vorderseite

Einleger Vorderseite

Einleger Rückseite

Einleger Rückseite

DVD 1

DVD 1

DVD 2

DVD 2

Advertisements

Blaulicht – Box 3 (DDR TV-Archiv) erscheint am 23.05.2014

„Blaulicht“, zwischen 1959 und 1968 ausgestrahlt und Vorläufer des populären „Polizeirufs 110“, ist der Titel einer Krimireihe des Fernsehens der DDR, deren Folgen auf aktenkundigen Kriminalfällen beruhten. Die Reihe war die Antwort des DDR-Fernsehens auf die ein Jahr zuvor in der Bundesrepublik erfolgreich gestartete Reihe „Stahlnetz“. „Blaulicht“ hatte einen vergleichbaren Erfolg im DDR-Fernsehen. Die feste Gruppe von Ermittlern – Hauptmann Wernicke (Bruno Carstens), Oberleutnant Thomas (Alexander Papendiek) und Leutnant Timm (Horst Torka) – war die erste dieser Art im deutschen Fernsehen. Bis auf wenige Ausnahmen wurden die „Blaulicht“-Folgen als Live-Sendungen produziert! Für die eingängige Titelmusik bediente man sich der Melodie der US-Fernsehserie „Peter Gunn“ (1958–1961) von Henry Mancini. Von den 29 produzierten Folgen sind nur 23 vollständig erhalten.

Technische Daten
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
Bildseitenformat: 4:3 – 1.33:1
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Studio Hamburg Enterprises (AL!VE)
Erscheinungstermin: 23. Mai 2014
Spieldauer: 340 Minuten

Folgende Filme sind auf der zweiten DVD-Box mit zwei DVDs enthalten:
Folge 15: Das Gitter
Folge 16: Bitte um mildernde Umstände
Folge 18: Heißes Geld (Teil 1 und 2)
Folge 19: In vierundzwanzig Stunden

Quelle: Amazon

Vorab-Cover: Blaulicht Box 3

Vorab-Cover: Blaulicht Box 3

Blaulicht – Box 2 (DDR TV-Archiv) erscheint am 21.03.2014

„Blaulicht“, zwischen 1959 und 1968 ausgestrahlt und Vorläufer des populären „Polizeirufs 110“, ist der Titel einer Krimireihe des Fernsehens der DDR, deren Folgen auf aktenkundigen Kriminalfällen beruhten. Die Reihe war die Antwort des DDR-Fernsehens auf die ein Jahr zuvor in der Bundesrepublik erfolgreich gestartete Reihe „Stahlnetz“. „Blaulicht“ hatte einen vergleichbaren Erfolg im DDR-Fernsehen. Die feste Gruppe von Ermittlern – Hauptmann Wernicke (Bruno Carstens), Oberleutnant Thomas (Alexander Papendiek) und Leutnant Timm (Horst Torka) – war die erste dieser Art im deutschen Fernsehen. Bis auf wenige Ausnahmen wurden die „Blaulicht“-Folgen als Live-Sendungen produziert! Für die eingängige Titelmusik bediente man sich der Melodie der US-Fernsehserie „Peter Gunn“ (1958–1961) von Henry Mancini. Von den 29 produzierten Folgen sind nur 23 vollständig erhalten.

Technische Daten
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
Bildseitenformat: 4:3 – 1.33:1
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Studio Hamburg Enterprises (AL!VE)
Erscheinungstermin: 21. März 2014
Spieldauer: 360 Minuten

Folgende Filme sind auf der zweiten DVD-Box mit zwei DVDs enthalten:
Folge 08: Die Butterhexe
Folge 09: Der Kindermörder (Teil 1 und 2)
Folge 10: Splitter
Folge 13: Antiquitäten

Quelle: Amazon

Vorab-Cover: Blaulicht Box 2

Vorab-Cover: Blaulicht Box 2

DDR TV-Archiv “Blaulicht” Box 1 vorgestellt

Pünktlich am 24. Januar erschien die erste 2er-DVD-Box des Polizeiruf-Vorgängers Blaulicht.

Folgende Filme sind auf den zwei DVDs:
DVD 1
(02) Zweimal gestorben (15.10.159
(04) Kippentütchen (14.01.1960)

DVD 2
(06) Ein gewisser Herr Huefi (21.04.1960)
(07) Waggon 27 – 14 44 G (24.05.1960)

DVD Info
2 DVDs, Produktionsjahr: 1959-1960, Laufzeit: 277 Min., Bildformat: 4:3 (s/w), Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, EAN: 4052912470200

Label “Studio Hamburg enterprices”

Einleger Vorderseite

Einleger Vorderseite


Einleger Rückseite

Einleger Rückseite


DVD 1

DVD 1


DVD 2

DVD 2

Blaulicht – Box 1 (DDR TV-Archiv) erscheint am 24.01.2014

Blaulicht“, zwischen 1959 und 1968 ausgestrahlt und Vorläufer des populären „Polizeirufs 110“, ist der Titel einer Krimireihe des Fernsehens der DDR, deren Folgen auf aktenkundigen Kriminalfällen beruhten. Die Reihe war die Antwort des DDR-Fernsehens auf die ein Jahr zuvor in der Bundesrepublik erfolgreich gestartete Reihe „Stahlnetz“. „Blaulicht“ hatte einen vergleichbaren Erfolg im DDR-Fernsehen. Die feste Gruppe von Ermittlern – Hauptmann Wernicke (Bruno Carstens), Oberleutnant Thomas (Alexander Papendiek) und Leutnant Timm (Horst Torka) – war die erste dieser Art im deutschen Fernsehen. Bis auf wenige Ausnahmen wurden die „Blaulicht“-Folgen als Live-Sendungen produziert! Für die eingängige Titelmusik bediente man sich der Melodie der US-Fernsehserie „Peter Gunn“ (1958–1961) von Henry Mancini.
Von den 29 produzierten Folgen sind nur 23 vollständig erhalten. (Text: www.alive-ag.de)

Originaltitel: Blaulicht
Land / Jahr: DDR / 1959-1960
Regie: Hans-Jürgen Hildebrandt, Werner Noack, Norbert Buechner, Manfred Mosblech
Darsteller: Bruno Carstens, Alexander Papendiek, Horst Torka, Werner Senftleben, Peter Dommisch, Edith Volkmann, Willi Narloch, Inge Herbrecht

Technische Daten:
Sprache / Ton: Deutsch / DD 2.0 mono
Bildformat: 4:3 (s/w)

Folgende Filme sind auf der ersten DVD-Box mit zwei DVDs enthalten:
Folge 2: Zweimal gestorben
Folge 4: Kippentütchen
Folge 6: Ein gewisser Herr Huegi
Folge 7: Waggon 27 – 14 44 G

Vorabcover

Vorabcover